Transart 01
Transart 2001

TRANSART ist ein neues Festival zeitgenössischer Kultur in BOZEN SÜD: statt auf dem roten Plüschsessel eines Konzertsaales sitzt man unprätentiös inmitten von Industriehallen; statt elfenbeinerner Kulturbeschaulichkeit atmet man den Geruch von Eisen, Öl und Schwerarbeit.

Eine Industriezone ist ein Ort der Konzeption, Realisation und Energie. Was zählt ist die Erfindungskraft und die Bewältigung von Herausforderung. Sie ist ein idealer Ort für Kunst, die radikal zeitgenössisch, maximal unmittelbar und betont experimentierfreudig ist. Eine Woche lang reicht diese Transartzone vom SAD Depot über die Stahlschmiede des Stahlbau Pichler bis hin zum Gerüstbauverleih Edilmec und dem glasüberdachten Innenhof des BIC.

An die Stelle bildungsbürgerlicher Schwellenangst und tradierter Scheuklappen treten Neugierde und vernetztes Kunstdenken. Transart meint nämlich nicht nur eine Musik-Video-Tanz und Performance-Verschränkung sondern auch ein Publikum, das über die einzelnen Gattungen hinaus Kultur und Kunst als spartenübergreifendes Ganzes begreift.

Transart ist ein Experiment – in Form und Inhalt. Möge es gelingen.