Archive: Transart 17

Eve Egoyan + Ah!Kosmos

Wann
Freitag
15.09.
21:00 Uhr
Wo

Alpewa

Negrellistraße 23
39100 Bozen

Map+Info

· ABEND IN DREI TEILEN  ·

 

◎ THE AUGMENTED PIANO by EVE EGOYAN

Audio-visual piano music by Canadian composers 

◎ LIVE  CONCERT  by AH!KOSMOS 

Producer and performer based in Berlin & Istanbul.

◎ BRUNO BANANI DJ

DJ Bruno Banani pushes boundaries of electronic styles. From Detroit to Europe, from the Early Electronics to the Sonic Future.

 

THE AUGMENTED PIANO

◎ Klavier  Eve Egoyan 

Nicole Lizée > David Lynch Etudes für Klavier und Video (2015) > IE PI > 15’-25’

Chiyoko Slavnics > Constellation I-III für Klavier und Sinuswellen (2011) > IE PI > 10’ 

Ann Southam > Simple Lines of Inquiry (2007) mit dem Video Machine for Taking Time von David Rokeby (2006-2007) > IE PI > 40’-60’

 

Die armenisch-stämmige Pianistin Eve Egoyan interessiert sich sehr für die Integration von Klang und Bild. In David Lynch Etudes „skippt“, „remixt“ und „editiert“ Nicole Lizée obsessiv Fragmente aus Filmen des Kultregisseurs. Die Pianistin reagiert und kommentiert reaktionsschnell die „Glitch“-Ästhetik der gestörten Bilder. Chiyoko Szlavnics benutzt lang gezogene Sinus-Töne als Partner des Klaviers und untersucht so die Dialektik zwischen fixierten Tonhöhen des Klaviers und variabler Tonhöhenverschiebung der Sinuswellen. Ihre Kompositionen basieren auf feinen, exakten Zeichnungen, in denen sie ihre musikalischen Ideen kartiert. Mit Simple Lines of Enquiry und Machine for Taking Time von David Rokeby begegnen sich zwei an sich unabhängige Kunstwerke: Musik und Video sind nicht direkt synchronisiert, aber beleben sich gegenseitig.

Die verdichteten kühlen Deep House-Grooves von Ah!Kosmos beenden den Abend bei Alpewa. Die türkisch stämmige Musikerin bewegt sich spielerisch zwischen den Welten: ihre Musik nimmt verknisterte Electronica-Sounds auf und kombiniert sie mit verfremdeten Gitarrensounds.

 

Thanks to