Archive: Transart 15

Mivos Quartet

String Variations in Two Parts

Wann
Dienstag
15.09.15
20:30 Uhr
Wo

Kloster Neustift

Stiftstraße 1
39040 Vahrn

Map+Info

 

KVSU ~ AKIRASREBIRTH > acousmatic strings > 27’ Uraufführung

 

Michele Cagol, Hannes Pasqualini | Modular Synth & Csound

Roland Lioni | Video Mapping

Michele Cagol | Komposition 

 

 

MIVOS QUARTET > Georg Friedrich Haas > In iij. Noct. > 50‘

 

Olivia De Prato | Violine 

Marco Fusi | Violine 

Victor Lowrie | Violine 

Mariel Roberts | Violincello

 

Ein Streichquartett wie von unsichtbarer Hand gespielt – die Streichinstrumente reagieren auf die von ksvu mit  modularen Synthesizern und kleinen Boxen generierten Vibrationen. Periodische Oszillationen, Impulse und Geräusche bilden die Klanggrundlage dieses Konzertes, begleitet von den Projektionen von akirasrebirth. 

In seinem 3. Streichquartett setzt Georg Friedrich Haas die Dunkelheit nicht als vorübergehende Abwesenheit von Licht ein, sie wird zum eigentlichen Thema des Werks: das gesamte Stück wird in völliger Finsternis gespielt, die MusikerInnen können weder ihre Noten noch ihre Mitspieler sehen. Das Stück, das 2002 bei Transart uraufgeführt worden ist, zählt mittlerweile zu den bedeutendsten Streichquartetten zeitgenössischer Musik.

Supported by