Container live - © Adam Reid

Archive: Transart 14

Clubbing

Transart Clubbing

Wann
Samstag
13.09.14
22:00 Uhr
Wo

Bahnhofsremise

Schlachthofstr. 24
39100 Bozen

Map+Info

ELEVATE PLAYS TRANSART III

 

Nils Frahm- live (Erased Tapes - DE)

Vakula (Firecracker Recordings - UA)

Container - live (Spectrum Spools – US)

fontarrian - live (Antime / AT)

 

Visuals > luX (Vikkake / AT)

 

Bereits zum dritten Mal findet heuer die nunmehr schon als bewährt zu bezeichnende Kooperation zwischen dem Grazer Elevate Festival und Transart statt – neben Spielarten elektronischer Clubkultur nimmt das diesjährige Programm auch Anleihen aus der klassischen Musik:

 

Nils Frahm erhielt bereits während seiner Kindheit Klavierunterricht von Nahum Brodski, einem Schüler des letzten Tchaikovsky-Schülers und hat sich mit den Stilen der klassischen Pianisten sowie zeitgenössischer Komponisten beschäftigt.

Der in Berlin lebende Ausnahmemusiker, der bei Live-Auftritten die klangliche Bandbreite seines Flügels mit einem Juno Synthesizer erweitert, hat sich seinen Ruf als mitreißender Live Performer u.a. im Rahmen von Boiler Room, sowie Festivals wie Decibel, Mutek und Primavera Sound erarbeitet.

 

Der ukrainische Vakula gilt als einer der besten DJs und Produzenten, die das Genre Deep House momentan vorzuweisen hat.

In seinen DJ Sets, die sich wohltuend aus der Masse hervorheben, können auch World Music oder obskure Popnummern eine Rolle spielen – außerordentlich mitreißend und tanzbar bleibt das Ganze trotzdem.

 

Der aus Nashville stammende Ren Schofield hat es sich unter seinem Alias Container zur Aufgabe gemacht die Ästhetik von Noise mit rudimentärem Techno zu verschmelzen.

Diese ungewöhnliche Agenda wird von ihm in Form von äußerst intensiven Live Sets umgesetzt, die im Publikum nicht selten mit Stimmungen wie bei einem Rockkonzert einhergehen.

 

fontarrian ist ein junger, aus Graz stammender Produzent und DJ, der im heurigen Frühjahr sein Debutalbum “vlv“ am Berliner Label Antime veröffentlicht hat.

Dieses zeichnet sich ebenso wie seine Live Sets durch eine fast abgeklärte Äquidistanz aus, die nur scheinbar auf Beats verzichtet und zugunsten eines mantrahaften Musikerlebens Hintergründiges in den Vordergrund rückt.

 

Visuell gestaltet wird der Abend in der Bozener Bahnhofsremise vom ebenfalls von Graz aus anreisenden luX, der manchem Besucher noch vom ersten Elevate-Auswärtsspiel bei Transart bekannt sein dürfte.

In Zusammenarbeit mit
Sponsored by
Thanks to