← program

NEG: Suonare le pause

Eine Hommage an Vincenzo Agnetti

Freitag 09.09.22

h 20:30 — € 15/10

Tickets

Was, wenn die Pausen in Musik und Sprache plötzlich hörbar werden? 1970 modifizierte der Konzeptkünstler Vincenzo Agnetti (Mailand, 1926-1981) einen Plattenspieler, sodass dieser in Abwesenheit eines Tones eine Frequenz erzeugt und so die Stille der Pausen erklingen lässt. Das NEG produziert somit „Negativ-Musik“ und stößt bis heute eine hochaktuelle kritische Reflexion über die Gesellschaft und den Konsum an. Es hinterfragt die Entfremdungsprozesse, die durch den Einsatz von Maschinen und Technologien hervorgerufen werden. Das mdi ensemble integriert in einem einmaligen Konzertsetting die „Pausenmusik“ des NEG in einige Kompositionen von John Cage, dem das Programm gewidmet ist. Außerdem sind in einer Ausstellung Archivmaterialien zur Geschichte des NEG und zu früheren musikalischen Experimenten damit zu sehen.

Ticket 20.30 Uhr
Ticket 21.30 Uhr

Die Ausstellung zu Vincenzo Agnetti in der Dalle Nogare Stiftung ist vom 9. bis zum 24. September zu sehen.


Curated by

Luca Cerizza


Credits

mdi ensemble
Maria Eleonora Caminada — Stimme / voce
Giulia Zaniboni — Stimme / voce
Giulia Gaudenzi — Performer
Francesca Pinna — Performer
Lorenzo Derinni — Violine / violino
Elia Leon Mariani — Violine / violino
Paolo Fumagalli — Bratsche / viola
Giorgio Casati — Cello / violoncello
Dario Buccino — Schlagzeug / percussioni
Luca Valli — NEG


In collaboration with

Archivio Vincenzo Agnetti


Thanks to


Curated by Luca Cerizza
Credits mdi ensemble
Maria Eleonora Caminada — Stimme / voce
Giulia Zaniboni — Stimme / voce
Giulia Gaudenzi — Performer
Francesca Pinna — Performer
Lorenzo Derinni — Violine / violino
Elia Leon Mariani — Violine / violino
Paolo Fumagalli — Bratsche / viola
Giorgio Casati — Cello / violoncello
Dario Buccino — Schlagzeug / percussioni
Luca Valli — NEG
In collaboration with Archivio Vincenzo Agnetti
Thanks to

Die Stiftung kann Freitags von 17.00 bis 19.00 Uhr und Samstags von 10.00 bis 18.00 Uhr ohne Voranmeldung besucht werden, der Eintritt ist frei. Jeden Freitag um 18.00 Uhr und jeden Samstag um 11.00 Uhr bietet die Stiftung eine kostenlose Führung an, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Von Dienstag bis Donnerstag kann die Stiftung auf Voranmeldung via Mail an visit@fondazioneantoniodallenogare.com oder einem Anruf an +39 0471 971 622 besucht werden.

© Vincenzo Agnetti, NEG, Pausometer und Verstärker, 2 Kuben, 41x41x41 cm, 1970. Photo: Salvatore Licitra. Courtesy: Archivio Vincenzo Agnetti.

Subscribe

close

Festival Transart will use the information you provide on this form to be in touch with you and to provide updates and marketing. Please let us know all the ways you would like to hear from us:



You can change your mind at any time by clicking the unsubscribe link in the footer of any email you receive from us, or by contacting us at authors@transart.it. We will treat your information with respect. For more information about our privacy practices please visit our website. By clicking below, you agree that we may process your information in accordance with these terms.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

)